abril 21, 2024

CORSA Online

Información sobre Argentina. Seleccione los temas sobre los que desea obtener más información en Corsa Online

Argentina: Niño (13) encontrado muerto en congelador | noticias

Argentina: Niño (13) encontrado muerto en congelador |  noticias

Córdoba (Argentinien) –[–> Was für eine Tragödie! Togo Ismael (13) kroch spätabends in einen Gefrierschrank und ist darin erfroren. Dieser schreckliche Vorfall erschüttert derzeit die argentinische Großstadt Córdoba (1,5 Millionen Einwohner).

Bezahlte der 13-Jährige mit seinem Leben, um in sozialen Netzwerken mit seiner Mutprobe für Aufmerksamkeit zu sorgen? Unklar! Die Polizei prüft, ob der Teenager möglicherweise als eine Art Herausforderung in die Kühltruhe stieg und untersucht das Handy des Toten.

Córdoba ist mit 1,5 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Argentiniens

Córdoba ist mit 1,5 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Argentiniens

Foto: Getty Images

Aber in Córdoba (Argentinien) ist es derzeit mit mehr als 40 Grad extrem heiß. Eine zweite Theorie ist, dass der Teenager sich vielleicht nur abkühlen wollte.

[–>„Ich verstehe einfach nicht, was passiert ist. Es muss wegen der starken Hitze gewesen sein“, sagte Togos Mutter Belén dem TV-Sender ELDoce unter Tränen. Sie erzählte weiter, dass ihr Sohn abends vom Fußballspielen nach Hause gekommen und auf sein Zimmer gegangen sei, um zu schlafen.

Urgroßmutter stirbt, als sie von Togos Tod hört

Nachts seien Mutter und Großmutter wegen der extremen Hitze und der vielen Mücken wach geworden. Sie hätten sich gewundert, dass die Gefriertruhe, die eigentlich außer Betrieb war, plötzlich angestellt war. Belén: „Als meine Mutter die Truhe öffnete, entdeckte sie meinen Sohn mit Schaum vor dem Mund und vollkommen blau angelaufen.“

Die Mutter äußerte dem TV-Sender gegenüber die Vermutung, dass ihr Sohn nach dem Duschen auf die Idee kam, sich im Gefrierschrank abzukühlen und dabei möglicherweise einen Stromschlag erlitt.

Polizei und Rettungsdienst rückten sofort an und brachten den Jungen in ein Krankenhaus. Doch jede Hilfe kam für Togo zu spät. In der Klinik stellten die Ärzte nur noch seinen Tod durch Herz-Kreislauf-Versagen fest.

Besonders tragisch: Als die Urgroßmutter (85) des Jungen von Togo Ismaels Tod erfuhr, erlitt sie einen Herzinfarkt und starb.