mayo 25, 2022

CORSA Online

Información sobre Argentina. Seleccione los temas sobre los que desea obtener más información en Corsa Online

Dschungelcamp verbockt: Glööckler & Renzi verweigerten – Einer flog raus! – TELEVISIÓN

Déjà-vu im Dschungelcamp…

Als Ex-GZSZ-Star Eric Stehfest (32) die Dschungelprüfung verweigerte, um dem Rest eins auszuwischen, war der Eklat perfekt. Una etiqueta 14 gaben gleich zwei Estrellas mueren Camp-Rebellen.

Harald Glööckler (56) und Anouschka Renzi (57) lehnten ihre Prüfung ebenfalls ab – allerdings aus anderen Gründen. Einer von beiden musste nach dem Exit-Voting seine Koffer packen.

Zuvor waren sowohl Renzi als auch Glööckler noch top motiviert. Kampfansage der Schauspielerin: “Ich möchte mir selbst und den Zuschauern beweisen, dass ich keine Memme bin”. Er versprach: “Egal, was kommt, das hauen wir weg”.

Harald sah in der Challenge außerdem einen ganz großen Vorteil. Seiner Match-Partnerin raunte er zu: „Vor allem, das ist Sendezeit. Wir werden gesehen.” Seine Nachricht an die Fans vor den Fernsehern: „Wir haben gedacht, wir wollen jetzt mal gute Unterhaltung bieten. Jetzt unterhalten wir SIE, liebe Zuschauer”.


Es gab Diskussionsbedarf um die Ekel-Bottiche: Aber auch Dr. Bob konnte die beiden Prüflinge nicht überzeugenFoto: RTL / Stefan Menne

Und irgendwie stimmte das sogar.

Vor Ort war die Vorfreude nämlich schnell verflogen. Die Challenge mit dem harmlosen Namen „Make memory great again” entpuppte sich als Ekel-Prüfung. An der Wand bisagra 16 Würfel mit Bildern auf der Rückseite. Die musste sich das Kandidaten-Paar in 45 Sekunden einprägen und das passende Bild später auf Kommando wiederfinden.

Aber es kam noch dicker. Moderador Daniel Hartwich (43) erklärte: ‘Antwortet ihr falsch, geht es für den jeweils anderen in den Tank mit Innereien, Fleischabfällen, Fischschlotze und vielem mehr.’ Das Duo war sichtlich geschockt.

Als Dr. Bob (71) den Ablauf samt Tauchgang noch einmal erklärte, drehte sich Harald beinahe der Magen um. “Wie, bis ganz runter?”, erkundigte sich der Star-Designer ungläubig.

Der Anblick der Tanks, aus denen die stinkende Brühe tropfte, war schließlich zu viel für ihn. Glööckler dijo: „Ich habe mir das angeguckt. Ich bin vegetariano. ¡Ich maché das nicht!”


Daniel Hartwich und Sonja Zitlow erklärten die Regeln, aber das brachte die Kandidaten auch nicht in Fahrt

Daniel Hartwich und Sonja Zitlow erklärten die Regeln, aber das brachte die Kandidaten auch nicht in FahrtFoto: RTL / Stefan Menne

Hartwich bot Anouschka an, die Herausforderung für nur drei Sterne allein zu bestreiten. Doch auch sie lehnte ab. Ihre Begründung: „Man stinkt tagelang. Das ist echt furchtbar. Die anderen rochen vier Tage lang danach”.

Als Sonja Zietlow (53) das Ganze endgültig abbricht, betont Harald erneut: „Irgendwas mit Scheiße – alles hätte ich gemacht. Aber als Vegetarier tue ich mir das nicht an und setze mich dort rein.”

Hartwich hatte jedoch noch eine Frage: „Hast du nicht auf dem Hinflug gepostet, wie du Garnelen und Lachs gegessen hast.” Der Modemachter geriet in Erklärungsnot: „Ja, aber ich esse kein Fleisch. Vegetarier können Fisch essen. Veganer essen gar nichts.”

Mit null Sternen im Gepäck machten die Prüfungsverweigerer den Abgang. Zietlows lanza Fazit: “Man könnte auch sagen, das war totales Organversagen”.


Nix da!  Beim Thema Ekel-Prüfung guerra Anouschka diesmal raus

Nix da! Beim Thema Ekel-Prüfung guerra Anouschka diesmal rausFoto: RTL/Stefan Menne

Auf dem Rückweg ins Camp polterte sich Anouschka in Rage. „Das ist wirklich entwürdigend! Wir sind ja nicht der letzte Dreck, nur, weil wir das Dschungelcamp machen”, schimpfte sie. Harald ließ derweil die Diva raushängen, sagte bockig: „Es geht um meine Einstellung und meine Ideologie. Und wenn es mich die Krone kostet”.

Bei der Exit-Verkündung griff Sonja das Thema natürlich noch einmal auf. “Anouschka, so kurz vor dem Finale eine Prüfung nicht zu machen… Du spielst voll auf Risiko”, wunderte sich die Moderatorin. Sie wusste ja bereits, wie die Nummer ausgeht. Renzi und Bodyguard Peter Althof (66) hatten die wenigsten Anrufe bekommen.

Gehen musste am Ende Anouschka.

Die hätte allerdings, wie alle anderen, noch eine Nacht im Camp verbringen können, wollte das aber offensichtlich nicht. „Ich kann nicht hierbleiben. Mir ist total schlecht.” Ein paar Umarmungen, und dann war die Schauspielerin weg.

Damit flog auch die letzte Frau raus. Den Kampf um die Krone werden die Herren jetzt unter sich ausmachen.

+++ Wer wird Dschungelkönig? Usuario de la aplicación können hier abstimmen +++

READ  Larissa Marault en "Unter Uns": GNTM-Zicke regresa como un ángel de la venganza - gente