mayo 28, 2022

CORSA Online

Información sobre Argentina. Seleccione los temas sobre los que desea obtener más información en Corsa Online

Bundesnetzagentur: WhatsApp ist Nr.1 ​​​​bei den Kommunikationsdiensten

Die Bundesnetzagentur hat die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage mitgeteilt. Nach der Auswertung der Antworten, ist unter anderem klar, dass WhatsApp nach wie vor die Speerspitze bei der Beliebtheit der Kommunikationsdienste bildet.

Kein Wechsel an der Spitze

Laut den neuen Ergebnisses einer erst kürzlich durchgeführten Verbraucherbefragung zur Nutzung von Diensten zur Kommunikation steht der Erstplatzierte fest. Trotz mangelndem Datenschutz findet sich WhatsApp en Deutschland unangefochten an der Spitze der Nutzergunst. Allerdings Holen Die Alternativen Dienste, wie Signal oder Skype Stück für Stück auf. Das wundert wenig, denn die Corona-Pandemie zwingt alle dazu, sich eines solchen Dienstes zu bemächtigen, um überhaupt noch regelmäßige Kontakte pflegen zu können. Laut den Ergebnissen neigen viele Nutzer dazu, mehrere Dienste dieser Art gleichzeitig zu nutzen. Rund 88 Prozent der Teilnehmer nutzen täglich mehrmals Dienste zur Kommunikation. WhatsApp führt hier mit Anteilen von rund 93 Prozent. Danach folgen der Facebook Messenger (42 Prozent) e Instagram Direct Messages mit 25 Prozent. Für die Plattformen von Facebook zeigt das Trendbarometer allerdings deutlich nach unten.



Discord mausert sich immer mehr zur Kommunikationsplattform. Erfahren Sie, fue der Dienst alles auf dem Kasten hat. Nicht nur für Gamer.



Equipos de Microsoft con 14 pasos

Los equipos de Microsoft de la guerra de 2019, por lo tanto, con kein Thema, das hat sich inzwischen grundlegend geändert. Die Anwendung kommt in der Umfrage auf einen Wert von 14 Prozent. Man könnte denken, dass dieser Wert eigentlich höher sein müsste, wenn man sich täglich mehrmals in einer Videokonferenz wiederfindet. Auch Skype y Skype for Business können einen Zuwachs verzeichnen und liegen mit 20 Prozent rund 2 Prozentpunkte uber dem Ergebnis der Umfrage aus 2019. Zoom steht bei 18 Prozent, Signal (13 Prozent), Discord (8 Prozent) und Telegrama (16 Prozent) gehen ebenfalls mit deutlich mehr Nutzern als in den Vorjahren uber die Ziellinie. An der Verbraucherbefragung vom August 2021 nahmen deutschlandweit 2.141 Personen uber 16 Jahren teil. Der komplette Bericht der Bundesnetzagentur ist un diesel stelle einsehbar, wenn Sie die sich die Ergebnisse noch einmal in Ruhe ansehen möchten.



Smartphone con Messenger en pantalla

Diese Messenger bieten Ihnen einen besseren Datenschutz als WhatsApp.



READ  Sony mostrará mañana novedades de juegos de PS5 y PS4