junio 15, 2024

CORSA Online

Información sobre Argentina. Seleccione los temas sobre los que desea obtener más información en Corsa Online

Final FVM Sub-19: 1. FC Köln gana la copa tras tres expulsiones

Final FVM Sub-19: 1. FC Köln gana la copa tras tres expulsiones

Großer Jubel beim FC-Nachwuchs! Die Kölner U19 hat sich am Mittwochabend (24. Mai 2023) gegen Bayer Leverkusen zum zwölften Mal zum Sieger des FVM-Pokals gekürt.

Damit verteidigte die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck (51) nicht nur den Titel aus dem Vorjahr, sondern jubelte gleich zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit. Erst Ende April gewannen die FC-Jungs auch den DFB-Pokal.

Die entscheidenden Spieler aus FC-Sicht waren die Mittelfeld-Motoren Arda Süne und Meiko Wäschenbach, die den FVM-Pokal mit ihren Treffern zum wiederholten Mal nach Köln brachten.

Das hochintensive Rhein-Duell war der Kölner U19 nicht mehr anzumerken, als Aaron Bayakala ein „Humba“ vor dem Gästeblock anstimmte. Zu groß die Freude über den FVM-Pokalsieg beim Rhein-Rivalen aus Leverkusen.

FVM-Pokalfinale: FC mit früher Führung, Bayer kontert

Schon früh in der Partie waren die Ruthenbeck-Jungs auf der Siegerstraße und wollten am Pokal-Coup keine Zweifel aufkommen lassen. Mittelfeld-Motor Arda Süne schloss nach Hereingabe von FC-Flügelflitzer Youssoupha Niang aus kurzer Distanz ins frühe FC-Glück ab (7. Minute).

In der Folge dominierte Köln das Spiel in der BayArena auf dem Platz und auch auf den Rängen. Immer wieder wurden die Geißböcke mit Sprechchören aus dem Gästeblock angefeuert. Nach der Führung schallte „Kölle Alaaf“ durch die BayArena, die auf der Haupttribüne und im Gästeblock mit mehr als 3200 Fans gut gefüllt war. Die drei übrigen Tribünen blieben geschlossen.

Nachdem die FC-Offensive mehrere Chancen liegen gelassen hatte, kam Bayer nach einer Standard-Situation aus dem Nichts zum Ausgleich. Ausgerechnet FC-Keeper und DFB-Pokalheld Blazic war es, der einen zentralen Abschluss nach vorne abtropfen ließ. Bayer-Stürmer Moustafa reagierte am schnellsten und glich zum 1:1 aus (29.).

Drei Platzverweise und später FC-Siegtreffer

Die zweite Halbzeit begann etwas ruhiger, auch weil Leverkusen sich ein wenig besser gegen die FC-Dominanz behaupten konnte. Der FC vergab Mega-Chancen durch Bakatukanda (56.), Diehl (69.) und Finkgräfe (70.).

Aber auch Leverkusen zeigte sich engangierter als noch im ersten Spielabschnitt. Immer wieder war es der umtriebige Stürmer Can Moustfa, der für Gefahr sorgte. Doch das letzte Wort hatte stets FC-Keeper Blazic (57./61.).

Doch der FC machte weiter und belohnte sich mit dem 2:1. Zunächst setzte Finkgräfe zum Solo an, ließ drei Gegenspieler stehen, legte schön auf Diehl ab, der aber den Abschluss verpasste. Im Rückraum prallte der Ball zu Wäschenbach, der aus knapp 20 Metern mitten ins Kölner Glück traf (81.).

In der Folge wurde die Partie hektischer und die Emotionen kochten über. Nach einer Rudelbildung schlug Okafor FC-Abwehrhüne Bakatukanda ins Gesicht und flog mit der Roten Karte vom Platz. FC-Stürmer Damion Downs flog ebenfalls vom Platz (90.).

Zum Schluss warf Leverkusen noch einmal alles nach vorne und der FC versuchte an der Eckfahne Zeit von der Uhr zu nehmen. Dabei flog Bayer-Kapitän Marsenic mit gestreckten Beinen in Meiko Wäschenbach und sorgte so für den völlig unstrittigen dritten Platzverweis der Partie und einen unschönen Schlusspunkt.

Mit dem doppelten Pokalsieg im Gepäck reisen fünf U19-Kicker im Juli mit den Profis ins Trainingslager nach Maria Alm im Salzburger Land. Justin Diehl, Damion Downs, Max Finkgräfe, Elias Bakatukanda und Meiko Wäschenbach dürfen sich mindestens die ganze Vorbereitung unter den Augen von FC-Trainer Steffen Baumgart (51) präsentieren.

READ  Una trágica historia de amor: una modelo embarazada de la muerte de un futbolista | Deportes

Bayer Leverkusen – 1. FC Köln: 1:2

Bayer Leverkusen: Neutgens – Widlarz (ab 46. Aksoy), Bäuerle (ab 64. Milojevic), Münz, Okafor, Lang – Köhl, Marsenic, Yilmaz (ab 71. Petak) – Moustfa, Kanga (ab 86. Kanga)

1. FC Köln: Blazic – Krautkrämer, Telle, Bakatukanda, Wagner – Süne (ab 64. Becker), Wäschenbach, Finkgräfe – Niang (a 64. Borie), Downs, Diehl (ab 89. Bayakala)

Tore: Süne (7. Minute), Moustfa (29. Minute), Wäschenbach (81. Minute)

Lesen Sie hier den Liveticker des U19-Finals um den FVM-Pokal aus der BayArena nach:

Abpfiff der 2. Halbzeit: Der FC ist FVM-Pokalsieger

90.+4: Nächster Platzverweis! Bayer-Kapitän Marsenic ist vom FC-Zeitspiel an der Eckfahne gefrustet und springt mit beiden Beinen in Meiko Wäschenbach. Klare Rote Karte.

90.+3: Leverkusen wirft noch einmal alles nach vorne, doch der FC steht bis jetzt sicher.

90.+1: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

90.: Jetzt kochen die Emotionen hoch. Bei einer Rudelbildung schlägt Bayers Okafor den Kölner Bakatukanda ins Gesicht und sieht die Rote Karte. Auch Damion Downs sieht die Rote Karte. Warum genau, war von der Tribüne nicht zu erkennen.

89.: Beim FC kommt Bayakala für den auffälligen Diehl.

88.: Bayer muss jetzt aufmachen und so kann der FC kontern. Diehl vergibt die nächste Chance.

85.: Der starke Finkgräfe foult Bayer im Mittelfeld taktisch und sieht Gelb. Bei Leverkusen kommt Ferati für Kanga.

84.: Fast die Entscheidung! Diehl versucht Bayer-Keeper Neutgens zu umkurven, der klaut ihm aber den Ball von den Füßen.

81.: Zunächst setzt Finkgräfe zum Solo an, legt ab zu Diehl, der sich mit einem weiteren Dribbling im Leverkusener Strafraum verzettelt. Nach der Leverkusener Abwehraktion landet der Ball vor den Füßen von Wäschenbach, der außerhalb des Strafraums abzieht und mitten ins Kölner Glück trifft.

Tor für den 1. FC Köln

79.: FC-Verteidiger Wagner kämpft sich auf der linken Seite durch, spielt den Ball zu Downs, dessen Steckpass Diehl aber nicht sauber verarbeitet kriegt.

78.: Das Spiel geht der Schlussphase entgegen. Der FC dominiert zwar, doch kriegt den Ball nicht im Tor unter.

75.: Nach Wäschenbach-Beinschuss versuch es erneut Diehl. Sein Abschluss ist aber kein Problem für Neutgens.

74.: Bayer-Keeper Neutgens ist aufmerksam und fängt eine flache Hereingabe von Wagner ab. In der Mitte stand Downs einschussbereit.

71.: Bei Leverkusen kommt Petak für den bereits verwarnten Yilmaz.

70.: Aus dem Spiel sind die Aktion deutlich gefährlicher. Diehl zieht in die Mitte, kann aber geblockt werden. Die anschließende Ecke wird erst nach einem Abpraller gefährlich, als Finkgräfe Neutgens aus der Distanz prüft.

69.: Noch eine Diehl-Ecke, nochmal geklärt. Aber der FC ist hier klar am Drücker.

67.: Der FC bleibt nach Standards zu harmlos. Die nächste Diehl-Ecke kann wieder geklärt werden.

64.: Der FC wechselt doppelt: Borie und Becker kommen für Niang und Süne. Bei Leverkusen kommt Milojevic für Bäuerle.

63.: Der nächste Konter der Werkself versandet.

61.: Im Gegenzug versucht Bayer-Stürmer Moustfa Blazic mit einem Heber aus knapp 30 Metern zu überraschen, doch der FC-Keeper passt gut auf.

60.: Den anschließenden Freistoß aus spitzem Winkel bringt Finkgräfe flach in die Mitte. Nachdem die Situation im Leverkusener Strafraum kurz unübersichtlich ist, kann aber auch der Ball geklärt werden.

READ  Cinta de transferencia: la despedida de Reina del BVB parecía perfecta

59.: Bayer-Verteidiger Bäuerle bringt Krautkrämer zu Fall und sieht Gelb. 

57.: Und im Gegenzug kommt er zu spät gegen Moustfa in den Zweikampf und kann dessen Abschluss nicht mehr blocken. FC-Keeper Blazic passt aber auf und entschärft die erste Leverkusener Chance aus dem Spiel heraus.

56.: Mega-Chance! Auf einmal taucht FC-Abwehrhüne Bakatukanda frei vor dem Tor auf. Seinen Abschluss pariert Neutgens aber gut.

54.: Die nächste Ecke übernimmt deshalb Justin Diehl, doch auch seine Hereingabe bringt keine Gefahr ein.

52.: Die erste Ecke in der zweiten Halbzeit gehört dem 1. FC Köln. Der Ball von Finkgräfe kann aber geklärt werden.

50.: Downs versucht es aus der Distanz. Sein Abschluss geht vier Meter am Kasten vorbei.

49.: Zur Halbzeit gab es einen Wechsel bei der Werkself. Aksoy ist neu für Widlarz in der Partie.

48.: Der FC gleich wieder vor dem Tor. Niang köpft nach Flanke von Krautkrämer allerdings vorbei.

47.: 3200 Fans haben heute den Weg zum Endspiel geschafft.

46.: Nachdem in der Halbzeitpause ein Flitzer für Unterhaltung gesorgt hat, geht es nun mit dem Fußballspiel weiter.

Anpfiff der 2. Halbzeit

Halbzeitfazit: Der FC ist hier sehr dominant ins Spiel gestartet. Die frühe Führung durch Süne war definitiv verdient. Vor allem die pfeilschnellen FC-Außen Niang und Diehl bereiten der Bayer-Abwehr immer wieder Probleme. Defensiv hatte Köln eigentlich keine Probleme, bis Keeper Blazic einen Freistoß vor die Füße von Leverkusen-Stürmer fallen ließ, der zum 1:1 einschob. Bleibt der FC hier aber weiter aktiv und verhindert unnötige Standards, stehen die Chancen auf einen erneuten Pokal-Coup äußerst gut.

Abpfiff der 1. Halbzeit

45.+1: Der FC kriegt noch einen Freistoß, nachdem Bayer-Spieler Yilmaz mit Gelb für ein Foul verwarnt wurde. Die Hereingabe von Finkgräfe pariert Keeper Neutgens aber.

45.: Es gibt eine Minute Nachspielzeit.

43.: Leverkusen kontert nach ungefährlicher FC-Ecke, doch Diehl macht den Weg bis in den eigenen Strafraum und verhindert einen Abschluss.

42.: FC-Verteidiger Wagner grätscht einen Leverkusener Konter ab.

39.: Nach kurzer Verletzungsunterbrechung holt Downs eine FC-Ecke raus, die aber keine Gefahr einbringt.

36.: Der FC ist nun aber wieder deutlich aktiver. Downs versucht es aus 20 Metern. Sein Abschluss ist aber zu harmlos.

35.: Nachdem FC-Verteidiger Bakatukanda zunächst mit der Hacke klärt, dringt wieder Diehl in den Strafraum ein, doch Neutgens pariert.

33.: Diehl versucht es aus halblinker Position mit einem Schlenzer ins lange Eck, verfehlt aber.

31.: Derweil werden die Kölner Jungs vom Gästeblock mit „Come on FC“-Wechselgesängen angefeuert.

29.: Nur über Standards wird Leverkusen gefährlich. Nach Wäschenbach-Foul lässt FC-Keeper Blazic den folgenden Freistoß abtropfen und Bayer-Stürmer Moustfa ist für den Abstauber zur Stelle. Das hat sich nicht angedeutet.

Tor für Bayer Leverkusen

26.: Nach hektischem Start beruhigt sich die Partie hier etwas. Der FC kontrolliert die Partie aber zu jedem Zeitpunkt.

24.: Schöne Aktion! Wäschenbach schlägt einen punktgenauen Pass in den Lauf von Diehl, der den Ball mit der Hacke mitnimmt, vor dem Abschluss aber ins Straucheln gerät und den Ball in den Oberrang jagt.

READ  Moukoko, delantero de la Eredivisie: "Tomé la decisión equivocada"

22.: In der Anfangsphase sind es vor allem Niang und Diehl, die Leverkusen defensiv immer wieder vor Probleme stellen.

19.: Nach fast 20 Minuten die erste Halb-Chance der Gastgeber. Okafors Kopfball verfehlt den FC-Kasten nach Freistoß aber deutlich.

18.: Finkgräfe antizipiert einen Pass von Bayer-Innenverteidiger Okafor, fängt den Ball ab und legt ihn sich dann zu weit vor, um zum Abschluss zu kommen.

16.: Justin Diehl ist frei durch auf dem Weg zum 2:0, doch der Assistent hebt die Fahne, Abseits. Das war knapp.

15.: Finkgräfe schickt Niang in die Tiefe, doch Bayer-Keeer Neutgens fängt den Pass gerade noch rechtzeitig ab.

13.: Nächster Abschluss. Der aufgerückte Außenverteidiger Matti Wagner verfehlt das Ziel.

12.: Leverkusen verliert den Ball am eigenen Strafraum. Justin Deehl verzettelt sich und dribbelt ins Toraus.

10.: Da rollt schon der nächste gefährliche FC-Angriff über die rechte Seite. Seine Hereingabe kann Okafor aber entschärfen.

9.: Auftakt nach Maß also für den FC. Leverkusen muss hier erst einmal in die Partie finden.

7.: Da ist die FC-Führung! Nach Hereingabe von Niang auf der rechten Seite rutscht der Ball durch zu Süne, der aus kurzer Distanz einschiebt. Durch die BayArena schallt „Kölle Alaaf“.

Tor für den 1. FC Köln

6.: Bayer versucht den FC früh unter Druck zu setzen. Die Kölner haben noch Probleme, sich spielerisch zu lösen.

5.: Nun auch ist auch Damion Downs das erste Mal vor dem Bayer-Kasten, kann einen Steckpass von Finkgräfe aber nicht mehr erreichen.

3.: Nach dem nächsten Diehl-Antritt gibt es die erste Ecke, bei der Wäschenbach den ersten Torschuss abgibt, doch Neutgens fängt sicher.

2.: Justin Diehl tritt das erste Mal an und wird gleich mit einem Foulspiel von den Beinen geholt.

1.: Der FC stößt an, das Finale läuft.

Anpfiff der 1. Halbzeit

18.58 Uhr: Nun laufen beide Mannschaften unter großem Applaus ein.

18.57 Uhr: Ausgetragen wird das Endspiel heute in der BayArena. Der Eintritt ist für alle Fans frei. Die Haupttribüne ist dementsprechend gut gefüllt. Im Gästeblock sind einige FC-Fans. Alle anderen Tribünen bleiben geschlossen.

18.55 Uhr: Die FC-Jungs sind zudem Titelverteidiger. Im Finale des vergangenen Jahres gewann man mit 2:0 nach Verlängerung gegen die U19 von Viktoria Köln.

18.53 Uhr: Seit der Einführung des Pokals im Jahr 2000 gewannen die Kölner elfmal und sind somit Rekordsieger. Bayer Leverkusen ist mit sieben Erfolgen der zweiterfolgreichste Vertreter in der FVM-Geschichte.

18.50 Uhr: Am gestrigen Dienstagabend legte die U17 vor und zeigte dem älteren Jahrgang, wie man den FVM-Pokal gewinnt. Der FC gewann mit 4:2. Der Gegner gestern, wie heute: Bayer Leverkusen.

18.47 Uhr: Auch die Leverkusener Aufstellung ist da: Neutgens – Bäuerle, Münz, Okafor, Lang – Köhl, Marsenic, Yilmaz – Widlarz, Moustfa, Kanga

18.45 Uhr: Herzlich willkommen zum Final-Ticker. In 15 Minuten ist Anstoß. Die FC-Aufstellung ist da: Blazic – Krautkrämer, Telle, Bakatukanda, Wagner – Süne, Wäschenbach – Niang, Finkgräfe – Diehl, Downs