abril 19, 2024

CORSA Online

Información sobre Argentina. Seleccione los temas sobre los que desea obtener más información en Corsa Online

Hannes Janicki (64) ama a su compañero de reparto (38): “Sin drama”

Hannes Janicki (64) ama a su compañero de reparto (38): “Sin drama”

In einem Porträtfilm aus der traditionsreichen BR-Reihe „Lebenslinien“ äußert sich Schauspieler Hannes Jaenicke erstmals über seinen aktuellen Beziehungsstatus. Der 64-Jährige ist glücklich liiert mit Stephanie Krogmann, seiner 38-jährigen Schauspielkollegin, bekannt unter anderem durch kleinere Rollen in „Mein Freund, das Ekel“ und unterschiedlichen „SOKO“-Krimis des ZDF.

[–>

„Ich habe erstmals im Leben eine Beziehung ohne jegliches Drama. Meine Frau tut mir sehr gut“, sagt Jaenicke vor der Kamera. In der Sendung („Hannes Jaenicke – der Schauspieler, der die Welt verändern will“), die der Bayerische Rundfunk am Montag, 15. April, um 22 Uhr sendet, zeigt er sich auch beim Spaziergang mit Krogmann an seinem Wohnort im bayerischen Utting am Ammersee. Das Paar führt eine Fernbeziehung.

[–>

Hannes Jaenicke: Seine Ehe scheiterte nach zwei Jahren

[–>

Gerüchte über eine Liebe der beiden hielten sich, seitdem sie Ende Januar erstmals öffentlich gemeinsam auftraten: bei der Premiere der Zirkusshow „Kurios“ von „Cirque du Soleil“.

[–>

Alles zum Thema ZDF

Der Schauspieler spricht in der TV-Sendung offen und sichtlich bewegt über seine Lebensgefährtin: „Sie ist eine Frau, die nicht beeindruckt werden will mit einer Rolex oder mit einem Porsche durch die Gegend geistert. Die muss man anders beeindrucken. Das finde ich ziemlich gut. Sie kapiert total, was ich mache.“

[–>[–>

Bisher hatte Jaenicke, so gesteht er, Probleme mit Beziehungen. Selten hielt eine länger als zwei Jahre. Das galt auch für seine Ehe mit der Reisekauffrau Nicole. Sie hielt nur von 1999 bis 2001. Jaenicke: „Als ich von einem langen Dreh aus Marokko zurückkam, war meine Frau weg. Und ich sprachlos.“

[–>

Jaenicke: „Ich habe das Gefühl, ich bin angekommen“

[–>

Obwohl seine Eltern, die 60 Jahre miteinander verheiratet waren, stets sein Vorbild gewesen seien, habe er „ein anderes Modell gefahren. Für das Sesshaft-Werden war ich nicht bereit. Ich habe meistens das Berufsleben vor das Privatleben gestellt. Dafür zahlst du einen Preis.“

[–>

Jetzt scheint der Schauspieler, Buchautor und Umweltaktivist geerdet. „Es ist wunderschön in einer echt harmonischen, intakten, humorigen Beziehung zu sein. Ich habe das Gefühl, ich bin angekommen.“ (tsch)