octubre 3, 2022

CORSA Online

Información sobre Argentina. Seleccione los temas sobre los que desea obtener más información en Corsa Online

Weil er beleidigt guerra! Cristiano Ronaldo bloquea Transfer-Portal – Fussball

Als müsse er sich damit beschäftigen…

Dass Man United-Superstar Cristiano Ronaldo (36) seine mediale Wahrnehmung viel bedeutet, ist nichts Neues. Doch scheinbar beschäftigen den Portugiesen selbst Instagram-Posts tagelang. Und auch vor direkter Konfrontation schreckt CR7 nicht zurück!

Das musste auch “transfermarkt.de” erfahren. Das Portal ist vor allem für die Erstellung der Spieler-Marktwerte bekannt.

Im März 2020 veröffentlichte die Seite uber Instagram eine Top-Elf nur mit den teuersten Spielern von Ronaldo-Berater Jorge Mendes (56).

In der Sturmspitze – natural Ronaldo. Damals bewertet mit 75 Millionen Euro. Für ihn aber noch immer zu wenig.

„Er hat uns dann eine Nachricht mit dem Link zu dem Beitrag geschickt und nur ganz viele Fragezeichen dahinter geschrieben. Da wussten wir schon, dass er das vermutlich selber ist, da PR-Berater meistens nicht so schreiben”, dice Fin Lübbers, der Head of Marketing von transfermarkt.de, zu BILD.

Anschließend habe man Ronaldo über Instagram-Nachrichten erklärt, dass er in seiner Altersgruppe mit Abstand der teuerste Spieler auf dem Planeten sei.

Lübbers: “Wir haben ihm Statistiken, in denen er mit weitem Abstand Erster war, geschickt und ihm klargemacht, dass er immer noch in seiner eigen Liga spielt”.

Stimmt auch heute noch. Ronaldos Marktvert steht aktuell bei 35 Millionen, auf Platz zwei landet Real-Star Luka Modric (36) con 10 Millionen. Der Teuerste unter den Älteren zu sein reichte CR7 aber nicht.

Lübbers: ‘Er hat uns dann nur ‘Viel Glück’ geschrieben und uns im Anschluss blockiert (lacht).’

¿Fue Ronaldo vor allem missfallen haben dürfte: in der Elf war er nur noch zweitteuerster Spieler hinter Man City-Star Bernardo Silva (27). Der hatte damals einen Marktwert von 100 Millionen Euro. Für Super-Knipser Ronaldo scheinbar ein Unding.

READ  Real Madrid: Thibaut Courtois ofrece fútbol a Michael Gerzeg